Navigation überspringen und direkt zum Haupt-Inhalt

Informationen zur öffentlichen Vorführung des GÜFA-Repertoires

Die GÜFA Gesellschaft zur Übernahme und Wahrnehmung von Filmaufführungsrechten mbH hat mit Bescheid des Deutschen Patent- und Markenamtes vom 13.12.1976 (Geschäfts-Nr. 3601/11-4.1.4.-XIII) die Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb einer Verwertungsgesellschaft gemäß §§ 75, 77, 78 Verwertungsgesellschaftengesetz (VGG) - vormals §§ 1, 2, 18 Urheberrechtswahrnehmungsgesetz - erhalten.

Von den der GÜFA angeschlossenen Wahrnehmungsberechtigten sind ihr die ausschließlichen Rechte und Ansprüche, die sich aus der öffentlichen Vorführung, dem gewerblichen Vermieten und Verleihen, sowie weitere gesetzliche Vergütungsansprüche, wie sie sich aus dem Urheberrechtsgesetz ergeben, vertraglich übertragen worden.

Eine öffentliche Filmvorführung ist nur mit vorheriger Genehmigung der GÜFA für ihr Repertoire zulässig. Das Repertoire der GÜFA besteht überwiegend aus erotischen Filmprogrammen und deckt rund 95 % des im deutschen Markt erhältlichen Angebotes ab. Eine widerrechtliche öffentliche Filmvorführung zieht Schadensersatzansprüche gem. § 97 Urheberrechtsgesetz (UrhG) und strafrechtliche Konsequenzen gem. § 106 ff. UrhG nach sich.

Die von der GÜFA erteilte Aufführungsgenemigung entbindet nicht von der Beachtung des § 184 StGB und aller anderen, die öffentliche Vorführung von Sex-Filmen regelnden Rechstvorschriften.

 back to top

Webseite: http://www.guefa.de/info_filmvorf.html
Gesellschaft zur Übernahme und Wahrnehmung von Filmaufführungsrechten mbH
Vautierstraße 72
40235 Düsseldorf

Telefon: +49 . 211 . 914190
Telefax: +49 . 211 . 6798887